Gizma

EKH | weiblich, kastriert | Wohnungskatze, Freiganggewöhnung möglich

gechipt, geimpft, entwurmt

Die bildhübsche Gizma verlor ihr Zuhause aufgrund dem Tod ihres Herrchens. Wir konnten leider nicht viel über ihre Vorgeschichte in Erfahrung bringen, außer, dass sie bisher nur in der Wohnung gelebt hat. Trotzdem kann sie nach einer Eingewöhnungszeit von mindestens 8, eher 12 Wochen in einem Zuhause in ruhiger Lage auch an Freigang gewöhnt werden. Über einen gesicherten Balkon o.Ä. freut sie sich allemal.

Gizma wurde von unserer Tierärztin durchgecheckt und geimpft. Über ihr Alter lässt sich wenig sagen - geschätzt ist sie zwischen 5 und 10 Jahre alt. Aufgrund der Tätowierungen in ihren Ohren gehen wir davon aus, dass sie kastriert ist.

Die Schönheit ist recht scheu und fühlt sich im Tierheim (noch) nicht besonders wohl. Sie lässt sich aber problemlos anfassen und scheint sich auch bei den "aufgezwungenen" Streicheleinheiten immer mehr zu entspannen.

Wir sind uns sicher, dass Gizma eine tolle und dankbare Mitbewohnerin wird, wenn man ihr genug Zeit gibt, sich zurecht zu finden und anzukommen.

Ditschi

geb. ca. 2003 | EKH | weiblich | Wohnungskatze

gechipt, geimpft, entwurmt

Ditschi ist eine ruhige, freundliche Katzen-Omi, die samt Medikamenten und einer kurzen Nachricht vor unserem Tierheim ausgesetzt wurde.

Wir wollen nicht, dass die goldige Miez ihre letzten paar Jahre im Tierheim fristen muss, wie so viele andere Senioren. Zwar plagen sie die katzentypischen "Alters-Wehwehchen" - Bluthochdruck und leichte Nierenprobleme - ihre Medikamente frisst sie jedoch brav und zeigt sich uns sonst als fit, neugierig und verschmust.

Wir hoffen nun, dass jemand sich traut, und unserer Omi ein eigenes Heim schenken möchte, in dem sie sich wohlfühlen kann und die Zuneigung und Anerkennung bekommt, die sie verdient. Gerne mit gesichertem Balkon o.Ä.

Winky

geb. ca. Dezember 2017 | EKH | weiblich, kastriert | Wohnungskatze

gechipt, geimpft, entwurmt

Diese süße Mieze kam als Fundkatze mit einer Hornhautverletzung im Auge zu uns. Da sie deshalb ihr linkes Auge kaum öffnen konnte, bekam sie den Namen Winky ("wink" = Englisch für "zwinkern").

Die Wunde ist inzwischen gut verheilt, nur ein kleiner trüber Fleck ist noch zu sehen, Einschränkungen scheint sie dadurch nicht zu haben.

Leider kam schon bald eine recht erschütternde Nachricht: ein Bluttest hat gezeigt, dass unsere kleine Winky FIV positiv ist.

Daher darf sie nur als Wohnungskatze gehalten werden - gerne gemeinsam mit (einer) anderen FIV-Katze(n). Die Ansteckung gesunder Katzen mit dem FIV-Virus erfolgt meist durch Bisswunden, ist relativ selten, kann aber nicht ausgeschlossen werden. Eine Infektion von Menschen oder anderen Tierarten ist nicht möglich.

Winky ist trotz allem topfit! Aktiv, freundlich und verschmust - wie jede andere junge Katze. Eine absolut liebenswerte und anhängliche Begleiterin, die als sehr menschenbezogener Stubentiger nicht lang allein sein sollte. Sehr gerne darf Winky in einen Haushalt mit gesichertem Balkon o.Ä. einziehen, da sie gern an der frischen Luft ist und großes Interesse an der "Welt da draußen" zeigt.

Zorro

geb. ca. Mai 2018 | EKH | männlich | Freigänger

gechipt, geimpft, entwurmt

Über unser Findelkind Zorro kann man eigentlich garnicht viel erzählen. Er ist ein neugieriger, aufgeschlossener und verschmuster junger Kater, spielt für sein Leben gern und hat altersentsprechend einige Flausen im Kopf. ;o)

Wir suchen für Zorro ein Zuhause, in dem er nach der Kastration und einer Eingewöhnungszeit von mindestens 8 Wochen Freigang genießen darf.