Sie möchten Pate werden

Mit einer Patenschaft helfen Sie uns, unsere „ständigen und nicht mehr zu vermittelnden Tiere“ optimal versorgen zu können. Hierzu gehören auch notwendige Operationen, ärztliche Versorgung, Medikamente, Futter und vieles mehr.
Sie ermöglichen unseren Dauergästen ein Leben in Sicherheit (für sich und manchmal andere), mit dem notwendigen sozialen Kontakt zu anderen Tieren und den "Grauschnauzen" eine fürsorgliche und vertraute Umgebung, in der sie ihren Lebensabend in Ruhe verbringen dürfen.

Patenschaften können schon ab 5,-- Euro im Monat für einzelne Tiere oder für unsere Tiere allgemein übernommen werden.

 

Als Pate können Sie uns so mit Ihrem Beitrag unterstützen. Sie können auch gerne weitere Aufgaben übernehmen, wie zum Beispiel Gassi gehen mit Ihrem Patentier. Sprechen Sie bei Interesse einfach unser Personal an.

Formulare um eine Patenschaft zu übernehmen erhalten Sie im Downloadbereich.


Hier stellen sich unsere Patentiere vor


George

 

geb. 01.01.2008 | männlich, kastriert | Mischling

geimpft, gechipt, entwurmt

Mit seinen großen, dunklen Kulleraugen scheint George einem direkt ins Herz zu blicken. Der Hunde-Senior kommt aus Rumänien und scheint dort nicht nur nette Menschen kennengelernt zu haben. Er ist recht zurückhaltend, taut aber vergleichsweise schnell auf und lässt sich streicheln. Bis er dies genießen und dabei entspannen kann braucht er zwar seine Zeit, aber dann scheint er wirklich zufrieden und glücklich zu sein.

 

George hat recht wenig Interesse an seinen Artgenossen im Tierheim und möchte von diesen am liebsten in Ruhe gelassen werden. Da er auch körperlich nicht mehr der Fitteste ist, durfte er im Haus unseres Pflegers Marcus einziehen, wo er sich gut eingelebt hat und sichtlich wohl fühlt. Leider konnten wir George nie fürs Gassigehen begeistern, die große Wiese betritt er auch nur so lange, wie die Tür zurück ins Haus offen und in Sichtweite ist, denn er hat sich zu einem richtigen "Couchpotato" gemausert - und das sei ihm gegönnt.

 

Nach eineinhalb Jahren in denen sich keine passenden Interessenten für unseren Opa gefunden haben, fiel die Entscheidung, dass er bleiben darf. Wir möchten George den Stress eines weiteren Umzugs ersparen. Er darf nun seinen Lebensabend in einem sicheren Zuhause verbringen - dass dieses streng genommen garnicht "seins" ist, macht dabei nichts. Er hat ein weiches Plätzchen am Kamin, einen großen Garten und wird liebevoll umsorgt mit allem, was ein Hunde-Opi eben so braucht.

 

Mit einer Patenschaft für George helfen Sie uns dabei, ihm seine alten Tage so angenehm und gesund wie möglich zu gestalten.

Mila

 

geb. 14.05.2008 | weiblich, kastriert | Mischling

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Oktober 2021

 

Mila ist die älteste Hündin in unserem Rudel. Ursprünglich kommt sie aus Rumänien und verbrachte dort auch ihr bisheriges Leben, seit November 2021 hat sie bei uns ihr Plätzchen.  

 

Nach Mila's Ankunft bekamen wir leider eine traurige Nachricht: Unsere Seniorin leidet am Cushing-Syndrom, dies ist eine hormonelle Störung der Nebenniere. Aufgrund dieser Erkrankung entzündet sich ihre Haut immer wieder und ihr Fell fällt aus. Mit den nötigen Medikamenten, kann Mila aber trotz ihrer Krankheit weitestgehend unbeschwert leben. Wer möchte unserer kranken Hundeseniorin mit einer Patenschaft unterstützen?

Mila ist die älteste Hündin in unserem Rudel. Ursprünglich kommt sie aus Rumänien und verbrachte dort auch ihr bisheriges Leben.

 

Nach Milas Ankunft bekamen wir leider eine traurige Nachricht: Unsere Seniorin leidet am Cushing-Syndrom, dies ist eine hormonelle Störung der Nebenniere. Aufgrund dieser Erkrankung entzündet sich ihre Haut immer wieder und ihr Fell fällt aus. Mit den nötigen Medikamenten, kann Mila aber trotz ihrer Krankheit weitestgehend unbeschwert leben.

 

Wer möchte unserer kranken Hundeseniorin einen Platz auf Lebenszeit schenken oder mit einer Patenschaft unterstützen?

Indira

 

geb. 05.01.2010 | weiblich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 50 cm

geimpft, gechipt, entwurmt

 

Indira ist eine ängstliche Hündin, die ursprünglich 2020 aus Rumänien kam. Trotz ihres langen Aufenthalts bei uns, kommt sie nur selten auf die Pfleger zu. Anfangs hatte sie ein massives Problem mit der Leine, was sie mittlerweile abgelegt hat und jetzt läuft sie eher gemütlich beim Gassigehen, sofern man ihr Platz lässt.

Wegen ihrer eher zurückhaltenden Art, haben wir uns dazu entschieden Kira die Chance auf einen Paten zu geben.

Kira

 

geb. 05.01.2010 | weiblich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 53 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Dezember 2020

 

Kira war anfangs eine sehr ängstliche Hündin, die mit unserer Indira aus Rumänien kam. Diese Angst konnte sie nach einigen Monaten etwas ablegen, dennoch ist sie immernoch vorsichtig. Mit dem Alltagsstress im Tierheim wird das nicht möglich sein. Deshalb braucht Kira unbedingt eine geduldige und verständnisvolle Familie, die ihr die nötige Zeit gibt aufzutauen und anzukommen.

 

Um Kira ihr Leben im Tierheim etwas angenehmer zu machen, wollen wir auch Kira die Chance auf einen Paten geben.

Kira war anfangs eine sehr ängstliche Hündin, die mit unserer Indira aus Rumänien kam. Diese Angst konnte sie nach einigen Monaten etwas ablegen, dennoch ist sie immernoch vorsichtig. Mit dem Alltagsstress im Tierheim wird das nicht möglich sein. Deshalb braucht Kira unbedingt eine geduldige und verständnisvolle Familie, die ihr die nötige Zeit gibt aufzutauen und anzukommen.

 

Um Kira ihr Leben im Tierheim etwas angenehmer zu machen, wollen wir auch Kira die Chance auf einen Paten geben.

Dori

 

geb. 06.06.2012 | weiblich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: ca. 60 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Oktober 2021

Dori kam zusammen mit unserer Hundeseniorin Mila aus einem privaten Shelter in Rumänien. Wegen ihrer großen Angst vor Menschen durfte sie bereits zu Beginn ihrer Zeit in Deutschland in das Haus unseres Pflegers Marcus einziehen, dort kann sie etwas Ruhe abseits vom Tierheim finden und sich langsam an Menschen gewöhnen. 

 

Gerade wegen ihrer übermäßigen Angst vor Menschen wird es vermutlich schwer Dori zu vermitteln, deshalb suchen wir für unsere Hündin Paten, die ihr ein Leben ein bisschen versüßen. 

Blanca

 

geb. 02.10.2010 | weiblich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 39 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Oktober 2018

Oktober 2018: eine kleine, rundliche Hundedame kommt bei uns an. Und weil sie so rund ist und sich gerne seitlich wegrollt, wenn man was an ihr machen will, erhält sie den Kosenamen „Rollmops“. Wegrollen tut sie sich nicht mehr, aber der Name ist geblieben. Auch, weil sie immer noch mit überflüssigen Pfunden kämpft.  

 

Blanca ist eine lustige, lebensfrohe und selbstbewusste Hundedame, die sehr gerne schmust und freundlich auf jeden Menschen zugeht. Blanca fragt nicht „wie lange noch“. Sie genießt ihr Leben, spielt und tobt immer wieder ausgelassen mit anderen Hunden, nimmt an allem regen Anteil. Ihr Alter ignoriert sie einfach.

 

Blanca fährt sehr gut im Auto mit, ist stubenrein und verhält sich im Haus vorbildlich. 

 

Abgesehen von ihrer Figur hat Blanca noch zwei weitere Baustellen: ab und zu hat sie altersgemäß Probleme mit dem Rücken. Da helfen bis jetzt immer Ruhe, Wärme und ein paar Tage Schmerzmittel. Und Blanca hat einen kleinen Tumor in der Gesäugeleiste, der kurz nach der Entfernung von zwei anderen Knoten aufgetaucht ist und sich seit 2019 nicht mehr verändert hat. Aber all das interessiert Blanca überhaupt nicht. 

 

Für Blanca suchen wir Menschen, die sie zum Gassi motivieren und wo sie mit neuen Hundekumpels über die Wiesen tobt. Sie kann zu einem vorhandenen Hund, Katzen sollten allerdings nicht in ihrem neuen Zuhause sein. Und mit ein bisschen Unterstützung bei ihrer Diät wird sie auch noch ein paar Pfunde verlieren.   

 

Blanca wünscht sich mehr als alles andere, den Rest ihres Lebens ein eigenes Zuhause zu haben. Bei Menschen, die mit dieser wundervollen, lustigen Hündin das Leben genießen. Sie wartet nun schon so lange auf IHREN Menschen. Bis es soweit ist, möchten wir Blanca die Möglichkeit auf Paten geben, die ihr den Aufenthalt im Tierheim so schön wie möglich machen.

Amelie

 

geb. 10.10.2014 | weiblich, kastriert |Mischling | Schulterhöhe: 50 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Mai 2019

Amelie wurde von uns als Welpe vermittelt und kam nach einigen Jahren wieder zurück, weil man ihr nicht mehr gerecht werden konnte. Sie verhält sich in fremder Umgebung eher unsicher und schreckhaft -- ist eine Vertrauensperson dabei, ist das allerdings nur noch halb so schlimm. Denn wenn sie jemanden kennt und mag, ist sie unglaublich lieb, freundlich und anhänglich.

Sie geht toll Gassi, hat aber laut ihren ehemaligen Besitzern einen ausgeprägten Jagdtrieb. Wie ihre bisherige Familie ebenfalls berichtet, kann sie problemlos eine gewissen Zeit alleine bleiben und hat auch keine Angst beim Autofahren.

Damit Amelies Zeit im Tierheim so angenehm wie möglich gestaltet werden kann, möchten wir ihr die Möglichkeit auf Paten geben.

Alia

 

geb. 01.06.2015 | weiblich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 51 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: Mai 2016

Alia (unser "Eselchen") ist schon etwas ganz Besonders. Aufgrund einer Herzwurm-Erkrankung und der damit verbundenen Ruhigstellung im Welpenalter war ihre Muskulatur bei ihrer Ankunft verkümmert. Bis heute bewegt sie sich etwas ungelenk und grobmotorisch. 

 

Auch geistig ist sie etwas gehandicapt. Manchmal lebt sie in ihrer eigenen Welt. Und dann kann es passieren, dass sie z.B. völlig ohne Vorwarnung oder Grund auf andere Hunde losgeht. Bisher kam es dabei aber nur zu kleineren Verletzungen. Auf der anderen Seite spielt sie in guten Momenten ganz normal mit den anderen Hunden. 

 

Mit ihren Freudensprüngen bei Begrüßung oder bei Futter verzaubert sie jeden. Wegen dieser Hüpfer und weil sie manchmal auch recht stur sein kann, wird sie von den Pflegern liebevoll Eselchen genannt. Wenn sie will, schmust sie auch gerne. 

 

Für Alia ist Gassigehen eine Herausforderung. Sie geht unsicher und langsam, braucht immer irgendeinen „Rand“ und bleibt oft wie versteinert stehen, wenn sie etwas hört oder sieht. 

Da sie lieber „daheim“ ist, sollte ein größeres Grundstück oder Garten vorhanden sein. 

 

Alia braucht keine Hundeschule, sie wird wohl nie Agility machen oder Stöckchen bringen. Sie braucht Menschen, die bereit sind, einen behinderten Hund aufzunehmen. Menschen mit einem besonders großen Herzen.

Da Alia schon einige Zeit bei uns im Tierheim ist, möchten wir ihr die Chance geben, sich von Paten verwöhnen zu lassen.

Pumba

geb. 12.01.2016 | männlich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 48cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: November 2019

Pumba wurde bereits als Welpe von uns vermittelt und kam wieder in unsere Obhut, da man ihm nicht mehr gerecht werden konnte. Er ist gegenüber Bezugspersonen sehr anhänglich und verspielt. Bei Fremden ist er anfangs erstmal skeptisch, taut aber schnell auf, gibt man ihm als Halter die nötige Sicherheit. Auch wenn er mal Vertrauen gefasst hat lässt er sich nicht alles gefallen und teilt seine Unzufriedenheit dann auch klar mit.

 

Wegen seiner einfach zu reizenden Art wünschen wir uns für Pumba Menschen mit viel Hundeerfahrung, die ihn souverän führen und ihm klare Grenzen setzen können. Er möchte immer bei seinen Menschen sein und will diese auch beschützen -- dafür sollte ein Ventil geschaffen werden, wie Kopfübungen und Suchspiele. Dabei sind natürlich auch die Ruhepausen, die er dringend benötigt, wichtig.

 

In Pumbas neuem Zuhause sollten weder kleine Kinder noch weitere Hunde sein, da er lieber alle Aufmerksamkeit für sich hat.

 

Wenn man weiß, wie man mit seinen Macken umgehen muss, hat man mit Pumba einen lustigen und loyalen Begleiter, der mit einem durch Dick und Dünn geht.

 

Da Pumba schon einige Zeit bei uns ist, möchten wir ihm die Möglichkeit auf Paten geben.

Woody

 

geb. 20.09.2017 |  männlich, kastriert |Mischling | Schulterhöhe: 51 cm

geimpft, gechipt, entwurmt | Im Tierheim seit: April 2018

Woody ist ein vierjähriger Hundemann, hat er einmal Vertrauen gefasst und kennt und akzeptiert sein Gegenüber, lässt er sich mühelos anfassen und ist anhänglich und verschmust.
Als Welpe schon einmal vermittelt und kam leider zu uns zurück, denn er hat einen starken Beschützerinstinkt und in seinem Zuhause will er kontrollieren, wer sich wo bewegt.
Wir suchen deshalb erfahrene Menschen, die sein Verhalten ernst nehmen und ihm genug Sicherheit vermitteln, dass sie die Dinge für ihn regeln und er sich entspannen kann. 
Woody wünscht sich sehr neue Besitzer die mit liebevoller Konsequenz, klare Strukturen und feste Regeln aufzeigen, an denen er sich orientieren kann und die keine Angst vor Maulkorbtraining haben.
Auch mit anderen Hunden kommt er gut zurecht.
Da durch es durch Woodys eigene Art schwer wird ihn bald zu vermitteln, möchten wir ihm die Chance auf Paten geben, die ihm seinen Aufenthalt im Tierheim noch etwas versüßen möchten.

Wildkatzen

Zulu steht hier stellvertretend für unsere vielen Wildkatzen, die wir kastrieren und impfen, um sie dann wieder in die Freiheit zu entlassen, da sie nicht zu sozialisieren sind.

 

Viele dieser verwilderten Hauskatzen leben in direktem Umfeld unseres Tierheims. Und selbstverständlich werden sie dann auch entsprechend von uns versorgt.

Wir kümmern uns um Futter, frisches Wasser und um eine geschützte Unterkunft bei unbehaglichem Wetter.