Fremdvermittlung: Vermittlungshilfe

Die Tiere, die Sie auf dieser Seite finden, leben nicht in unserem Tierheim und werden auch nicht über uns vermittelt.

Daher bitten wir, sich ausschließlich an den in der jeweiligen Beschreibung aufgeführten Kontakt zu wenden.

 

Wir stellen hier Vierbeiner vor, denen ein Aufenthalt im Tierheim erspart bleiben soll.

Sie leben auf privaten Pflegestellen, die wir bei der Vermittlung ihrer Schützlinge unterstützen wollen.

Eine Pflegestelle gewährt einem Tier eine familiäre Betreuung und Pflege während des Wartens auf ein eigenes "Für-Immer-Zuhause".

 

Freya & Tjelvar

männlich & weiblich | Wolfshunde

Die Hunde wurden im August 2021 freilaufend aufgefunden und konnten gesichert werden. Ihre ursprüngliche Herkunft wurde geklärt. Sie lebten bis dato in einem Gehege und hatten nicht viel kennengelernt.

 

Nun, 6 Monate später, wird es Zeit für das Geschwisterpaar, auf die Suche nach einem geeigneten neuen Zuhause zu gehen. Freya und Tjelvar sind im Umgang mit Menschen sehr freundlich, zuweilen aufgrund ihres Temperaments überschwänglich. Allerdings reagiert vor allem Tjelvar bei bestimmten Männern sehr ängstlich und unsicher. Als sehr ursprüngliche Tiere haben sie einen enorm großen Bedarf an Bewegung und brauchen neben täglichen ausgedehnten Spaziergängen zwingend ein großes, sehr gut umzäuntes Grundstück, auf dem sie sich frei bewegen können. Für beide ist das Überwinden eines 2 Meter hohen Zaunes problemlos möglich!

 

Interessenten sollten Erfahrung mit den speziellen Ansprüchen an eine artgerechte Haltung von Wolfshunden haben und entsprechende Voraussetzungen sowie Sach- und Fachkunde mitbringen.

 

Eine isolierte Gehegehaltung lehnen wir ab, denn beide sind sehr menschenbezogen. Im neuen Zuhause sollen weder Katzen, Kleintiere noch andere Hunde vorhanden sein. Freya und Tjelvar sind ein eingespieltes Team und werden nur gemeinsam vermittelt.

Fiete

geb. 2021 | männlich | Mischling 

Fiete sucht ein neues, liebevolles und erfahrenes zu Hause!

Der 10 Monate alte Mischling ist ein verspielter, verkuschelter, freundlicher Kerl. Er läuft gut an der Leine und hört auf alle Grundkommandos. Im Umgang mit anderen Hunden benimmt er sich sozial.

 

Fiete teilt sein Futter nur ungern und wenn er einen Knochen hat, lässt er niemanden mehr an sich ran, indem er bestimmend knurrt. Das trainieren wir gerade schon.

 

Wir suchen für ihn eine Familie die bereits Hundeerfahrung hat und mit ihm an diesem Problem arbeitet. Jemanden der ihm einen klaren Rahmen bietet und die Rollen klar vorgegeben werden. Kinder sind für ihn gar kein Problem, er liebt jedes Kind und das spielen mit ihnen, jedoch suchen wir für Fiete ein zu Hause ohne oder mit älteren Kindern.

 

Bei Fragen oder Interesse meldet euch bitte bei mir, damit er schnell ein richtiges zu Hause finden kann. 🤍

 

 

Kontakt:

Selina Fischer

selinafischer@hotmail.de

Olaf & Sissi

geb.  2020 |  männlich, kastriert & weiblich | Zwergwidder, Japaner-Mix

Olaf & Sissi sind ein zweijähriges Zwergkaninchen Pärchen.

Die beiden sind sehr ruhig & gesellig.

Sobald die beiden Vertrauen aufgebaut haben kann man die Kleinen auch streicheln.

 

Olaf ist ein kastrierter Zwergwidder mit süßen Schlappöhrchen.

 

Sissi ist ein Japanermix.

Sie wurde damals von ihren Geschwistern gemobbt und wurde daher von uns aufgenommen.

 

Die beiden sind zahm und stubenrein.

Mitgegeben wird jegliches Zubehör, Futter, Heu, Stroh und Streu.

 

Kontakt

Mail: ginam2310@icloud.com

Telefon: ‪+49 176 30766453‬

Sandro

geb. ~2016 | männlich, kastriert | Mischling | Schulterhöhe: 58 cm | Gewicht: ca. 24 kg

geimpft, gechipt, entwurmt

Sandro hatte sein Leben lang in Bosnien verbracht und durfte im Oktober 2021 auf eine Pflegestelle nach 55494 in Deutschland ziehen. Dort lebt er mit zwei weiteren Hunden zusammen. Trotzdem wird für ihn ein Einzelplatz gesucht; sein Mensch reicht ihm völlig.

 

Er ist stubenrein, leinenführig, fährt im Auto mit, kann alleine bleiben, hat keinen Futterneid und verhält sich ruhig in Haus und Garten.

 

Außerdem liebt er lange Spaziergänge und über die Felder zu flitzen.

 

Kontakt:

0176 97920128

Gebbi

geb. 11.2019 | Mischling | weiblich, kastriert | Schulterhöhe: 33 cm | Gewicht: 6 kg

geimpft, gechipt

Gebbi ist eine fröhliche, liebenswerte und gelehrige kleine Hündin mit viel Energie und Lust am Leben. Für Gebbi sind wir auf der Suche nach aktiven Menschen, die sie trotz ihrer kleinen Größe ernst nehmen. Sie ist sehr intelligent, neugierig und möchte gefördert werden. Ihre Menschen sollten mit Gebbi die Welt entdecken wollen und ihr dabei Sicherheit und klare Führung vermitteln können. Dabei braucht sie neben geistiger und körperlicher Auslastung auch geregelte Zeiten, in denen sie zur Ruhe zu kommen darf. Dann geht Gebbi mit ihren Menschen durch dick und dünn.

 

Gebbi ist äußerst menschenbezogen und kuschelt gerne. Gemeinsam mit ihren Menschen und in geschützter Umgebung zeigt sie sich ruhig und kann entspannen. Bei Fremden und Männern brauch sie eine kurze Aufwärmphase. Mit Artgenossen ist sie verträglich, sodass wir uns Gebbi bei einem souveränen Ersthund vorstellen können. Mit Hundeverstand und Konsequenz lässt sich auch ihre ab und zu aufkommende Eifersucht gut in den Griff bekommen. Aktuell lebt sie auf der Pflegestelle mit einem souveränen, kastrierten Rüden zusammen, was für beide gut funktioniert. Als Einzelprinzessin können wir sie uns aber auch gut vorstellen. Katzen oder Kleintiere sollten keine im Haus leben, auch, da Gebbi Jagdtrieb zeigt.

 

Auf ihrer Pflegestelle wird aktuell mit Gebbi gearbeitet, damit sie lernt mit Umweltreizen besser zurecht zu kommen und nicht zu überdrehen, denn dann wird sie laut. Sie lernt schnell und macht in der reizarmen, ländlichen Umgebung gute Fortschritte. Auch das Alleine-bleiben wird noch geübt, wobei sie schon ca. 2 Stunden durchhält, ohne dabei zu jammern oder etwas kaputtzumachen. Auf der Pflegestelle hat sie außerdem bereits ihren ersten Tag im Büro erfolgreich gemeistert.

 

Gebbi sucht Menschen mit Einfühlungsvermögen und Lust an gemeinsamem Training. Sie ist ein echter Rohdiamant und hat Menschen verdient, die ihr Potenzial erkennen und sie mit Geduld, Verstand und Durchhaltevermögen darin fördern, es vollständig zu entwickeln. Dann wird Gebbi zum absoluten Traumhund. 

 

Sie ist stubenrein und fährt ohne Probleme im Auto.

Momentan liebt sie auf einer Pflegestelle in 64579 Gensheim.

 

Weitere Infos zu Gebbi unter https://kanarenhunde.org/hunde/gebbi/

 

Kontakt:

Kanarenhunde e.V.

Jennifer Flegel

jennifer.flegel@kanarenhunde.de

Tel: 0159 01943783

Mosca

geb. 01.12.2018 | Mischling | männlich

Mosca ist ein potenter Rüde. Er ist auf einem Bauernhof auf Sizilien am 1.12.2018 geboren.

In ihm stecken viele verschiedene Rassen, wie weißer Schäferhund, Labrador, Husky und Jagdhund.

 

Seid März 2019 lebt er in unserer Familie. Er mag Kinder und ist an lebhaftes Spiel und Lautstärke gewöhnt. Zu Hause liegt Mosca am liebsten auf seiner Decke und schläft oder beobachtet das familiäre Treiben. Er kuschelt sehr gerne. Für Mosca ist es kein Problem mehre Stunden alleine zu bleiben. Wenn er sich freut, dann tanzt sein ganzer Körper. Täglicher Auslauf von insgesamt 2 Stunden, macht einen sehr zufriedenen und ausgeglichenen Hund aus Mosca. Unterwegs liebt er es zu schnüffeln und zu markieren.

 

Sein liebstes Spiel ist „Such“. Bei dem Spiel werden viele kleine Leckereien im Garten oder auf dem Weg beim Spazierengehen versteckt und Mosca darf dann auf die Suche gehen.

Mit anderen Hunden verträgt er sich meistens gut und möchte mit ihnen spielen.

Mosca lebt auf dem Land. Ausflüge in die Stadt verunsichern ihn. Das zeigt sich indem er extrem an der Leine zieht und viele andere Hunde anbellt. Wir haben herausgefunden - wenn Mosca dann aber zwischen zwei Personen läuft, zum Beispiel meiner Tochter und mir - wird er sehr ruhig.

 

Die Erziehung von Mosca ist noch ausbaufähig. Entspannt an der Leine laufen gehört nicht zu seinen Stärken. Wenn er etwas nicht möchte, wie zum Beispiel in das Auto einsteigen, legt er sich auch mal hin und möchte mit Geduld davon überzeugt werden, dass Autofahren in Ordnung ist. Fremde Besucher, besonders fremde Männer mag Mosca nicht. Er bellt die Besucher an und stürmt auf sie zu. Auch wenn Leute nur an unserem Haus vorbeilaufen bellt Mosca viel.

Wir haben Mosca sehr in unser Herz geschlossen und es fällt uns sehr schwer Ihn weiterzugeben. Leider gibt es aber keine andere Möglichkeit für uns.

Wir wünschen uns für Mosca, dass er liebevolle und geduldige Menschen findet die ausreichend Zeit für ihn haben.

 

Das Schutzgeld von 150 Euro spenden wir an das Tierheim.

 

Kontakt:

Sara Winter

Telefon: 017624750506 

E-Mail: Sara.fpunkt@web.de

Lenni

geb. 2014 | Jack-Russell-Mix | männlich, kastriert

geimpft, gechipt, keine Krankheiten bekannt

Hallo, ich bin Lenni. Ich bin ein kleiner kastrierter Mischling (wir gehen von einem Jack Russell Mix aus) und bin 2014 geboren. 

Am aller liebsten gehe ich im Wald und auf Feldwegen spazieren. Ich kann sicher auch in der Stadt spazieren gehen mag aber den Trubel nicht sehr gerne leiden. 

Ich befolge alle gängigen Kommandos und laufe in der Regal auch immer ohne Leine. 

Meine Familie hat sich mit zwei Kleinkindern vergrößert womit ich überhaupt nicht klar komme. Mir ist die Welt der Kinder zu laut und zu hektisch und ich fühle mich schnell überfordert. 

Deshalb suche ich ein Zuhause wo es ruhig ist. 

Es wäre schön wenn ich nicht all zu lange alleine zuhause bleiben müsste denn ich bin sehr gerne bei meinem Herrchen. Dennoch kann ich auch alleine bleiben. 

Mir wäre es außerdem lieb wenn kein anderer Artgenosse oder eine Katze bei euch leben würde. Wie gesagt ich bin eigentlich gerne alleine. 

Wenn ich einen Artgenosse treffe freue ich mich allerdings sehr mit ihm zu spielen. 

 

Kontakt:

Anna Beißler

anna.steglich@hotmail.de

Hermine

geb. Ende November 2020 | Zwergkaninchen | weiblich

Hermine lebt in Innenraum. Sie ist neugierig, aber auch etwas schüchtern. Bisher hatte sie ein männliches, kastriertes Partnertier, dieses war deutlich älter und ist vor kurzem verstorben.

 

Wir suchen für Hermine ein neues Zuhause.

 

Falls noch kein Kaninchen Zubehör vorhanden ist, kann gerne unser gebrauchter Käfig mit übernommen werden.

 

Kontakt:

Laura Pfeifer

Telefon: 0171-8336626

E-Mail: lp@gutegenossenschaft.de

Finn

geb. 02.2020 | Jagdhund Mix | männlich | Schulterhöhe: 50-60 cm | Gewicht: 16 kg

geimpft, gechipt, entwurmt

Finn ist ein unsicherer Hund, der einen souveränen, erfahrenen Menschen
braucht, der ihn sicher durchs Leben führt indem er anleitet und Grenzen setzt.

 

Finns Verhalten bewegt sich zwischen starken Extremen. Gegenüber fremden Menschen zeigt er sich sehr unsicher. Das ist vor allem Draußen ein großes Problem, da allein die Anwesenheit von fremden Menschen dazu führt, dass Finn sehr hektisch und unruhig wird – bis hin zu einem panischem Flucht- und Meideverhalten oder
frustriertem Schreien/Bellen.

 

Lernt er Menschen in einer sicheren Umgebung kennen, fasst er - sofern er ignoriert wird - schnell Vertrauen und sucht Kontakt. Gehen fremde Personen zu schnell auf ihn zu reagiert er sehr unsicher. Zuhause zeigt er sich oft als tiefenentspannter, frecher und witziger Junghund der vollkommen geräusch- und reizunempfindlich ist. Er testet typisch für einen jungen pubertären Rüden permanent Grenzen und braucht hier klare Ansagen. Er neigt außerdem dazu seinen Menschen zu kontrollieren .

 

Finn ist ein dynamischer und sehr lauffreudiger windhundartiger Jagdhund. Wir wünschen uns für ihn eine feste Bezugsperson in einer ländlichen, ruhigen Wohnlage mit möglichst ausreichend großem Grundstück. Ein souveräner Ersthund wäre sicherlich von Vorteil.

 

Finn ist mit Artgenossen verträglich, stubenrein und kennt alle gängigen Grundkommandos. Ohne größere Ablenkung läuft er ordentlich an der Leine. Er will seinem Menschen gefallen und zeigt sich aüßerst kooperativ und motiviert. Wirklich alleine bleiben kann Finn bisher noch nicht, in seiner Box im Auto klappt das für etwa eine Stunde allerdings schon gut. Autofahren kennt er ebenfalls.

 

Finns neue/r Halter/in sollte sich auf Finn ganz indivduelleinstellen können . Eine engmaschige Betreuung durch eine/n Trainer/in in der Anfangszeit sollte eingeplant werden.

 

Wer Finn zu sich nimmt muss auf jeden Fall viel Geduld haben und darf mühseliges , kleinschnittiges Arbeiten mit Hunden nicht scheuen. Insgesamt ist Finn ein charmanter Hund, der sicherlich in „seinem“ neuen Zuhause zu einem tollen Begleiter werden wird.

 

Da Finns „Wohnsituation“ derzeit mehr als unvorteilhaft für ihn ist, wäre auch eine Pflegestelle (ländlich, möglichst mit großem Garten) eine enorme Verbesserung für ihn.

 

Kontakt:

Anna-Lena Höfken

E-Mail: vermittlung.finn@gmx.de

Telefon: 0157 55351612