Schwibbel & Schwabbel

geb. Mitte 2017 | männlich, kastriert

Okay, es ist nicht besonders nett, „überfütterte“ Meerschweinchen Schwibbel und Schwabbel zu nennen. Aber die beiden sind einfach so putzig und niedlich, dass so ein kleiner Scherz erlaubt sein darf ;o)

Die beiden wurden bei uns tatsächlich sehr übergewichtig abgegeben und haben bei gesünderem Futter und Bewegung bereits toll abgenommen. Die beiden etwa ein Jahr alten Meerschweichchen-Herren hatten vermutlich in ihrem alten Zuhause nicht sehr viel Abwechslung und Auslauf. Bei uns dürfen sie nun, kastriert und tierärztlich versorgt, mit unseren Kaninchen den Innen- und Außenauslauf nutzen, bekommen frisches Futter von der Wiese und leckeres Gemüse. Ein entsprechendes Zuhause suchen wir auch für die beiden, die wir gerne gemeinsam vermitteln würden, weil sie sich prima verstehen. Bei der Haltung von 2 Meerschweinchen, sollte das Gehege eine Bodenfläche von mindestens 3 qm haben. Bei mehreren rechnet man 1 qm pro Tier bzw. bei größeren Gruppen mindestens 0,5 qm pro Tier plus Etagenaufbau.

 

Wer die beiden adoptieren möchte und noch kein geeingetes Gehege hat, kann sich tolle Anregungen unter www.diebrain.de oder bei www.sos-meerschweinchern.de holen.

Simon & Tobias

geb. ca. 03/2018 | männlich, kastriert | Deutsche Riesen | geimpft

Simon und Tobias wurden samt Futter in einem Garten ausgesetzt und von den Gartenbesitzern zu uns gebracht. Ihre Namen verdanken sie den beiden Jungs der Familie.

Die beiden sind recht zutraulich und ein wahrer Blickfang. Wie es die Ohren auf unseren Fotos schon erahnen lassen, handelt es sich hier nicht um Zwergkaninchen. Vielmehr haben wir es mit zwei zückersüßen und lebensfrohen Riesenkaninchen zu tun, die noch nicht ganz ausgewachsen sind.

Simon und Tobias, deren Geburtsdatum von unserer Tierärztin auf März 2018 geschätzt wurde, können ca. 7kg auf die Waage bringen wenn sie erwachsen sind, was etwa mit einem Jahr der Fall ist.

Mit den beiden Jungs, die zwischenzeitlich bei uns kastriert und geimpft (Myxomatose, RHD 1+2) wurden, wird man sicherlich viel Freude haben. Jedoch haben sie auch entsprechende Anforderungen an ein Zuhause, mit denen man sich befassen und diese auch erfüllen sollte. Wir möchten sie am liebsten gemeinsam in Außenhaltung vermitteln. Daher wäre zur Bildung des Winterfells ein Einzug ins neue Zuhause bis spätestens Mitte Oktober notwendig. Aufgrund ihrer Größe brauchen die beiden als Paar ca. 8-10qm Auslauffläche rund um die Uhr - bestenfalls mit zusätzlichem Auslauf. Der Boden eines Außengeheges muss dringend "buddelsicher" sein: entweder mit Volierendraht in etwa 1,5 bis 2m Tiefe oder Waschbetonplatten. Erst recht so große und schwere Tiere haben sich sonst sehr schnell in den Nachbarsgarten oder auf die Straße gegraben.

Wir empfehlen, sich vor der Adoption umfassend schlau zu machen, z.B. auf: www.kaninchenberatung.de oder www.diebrain.de

Gerne beraten wir Sie auch vor Ort zu Haltung, Fütterung, Vergesellschaftung und sonstigen Ansprüchen dieser Kaninchenrasse.